Würzburg macht mobil ohne Auto

Europäische Mobilitätswoche „Alternative Mobilität“.

Unwetter, Hitzewellen, Überschwemmungen, Dürren und Hungersnöte, die Folgen des Klimawandels werden immer wahrnehmbarer. Aber trotz aller Warnungen werden immer mehr Treibhausgase produziert.
Die Stadt Würzburg ist sich ihrer Verantwortung bewusst und hat sich für den Klimaschutz große Ziele gesetzt. Wir möchten bis 2020 den CO2-Ausstoß in der Stadt Würzburg um 50 % in Bezug auf das Vergleichsjahr 1990 reduzieren. Nur gemeinsam können wir den Klimawandel bremsen. Die Mobilität stellt dabei einen Bereich dar, in dem jeder etwas zum Klimaschutz beitragen kann. Durch den Verkehr wird etwa ein Viertel der vom Menschen verursachten Treibhausgase freigesetzt. Wer nicht das Auto nutzt, sondern sich mit dem ÖPNV, dem Fahrrad oder zu Fuß fortbewegt, spart aktiv CO2 ein und kann seinem Körper etwas Gutes tun sowie Geld sparen. Zumal über die Hälfte aller Autofahrten kürzer als 5 Kilometer sind, eine ideale Strecke zum Radeln oder Laufen.

Das Programmheft mit weiteren Informationen gibt es hier zum Download – PDF 1 MB

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsabfrage * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen