Impulsreferat für die Diskussion zur Situation der Pflege in der Stadt Würzburg auf der Sitzung des Seniorenbeirates am 21. September 2022

10 Thesen zu „Machen wir’s gemeinsam.“

1) Die Situation der Pflege in Würzburg ist kein Spezialfall der allgemeinen Pflegenot.

2) Die Situation der Pflege ist das Ergebnis des Zusammenwirkens vieler Faktoren und lässt sich nicht auf einen Aspekt reduzieren.

3) Die Verantwortung für die Not-Situation wird rumgeschoben; doch niemand ist letztlich ohne Verantwortung für die Qualität der Pflege.

4) Die Industrialisierung mit Arbeitsteilung, Spezialisierung, Professionalisierung, Kommerzialisierung und Geld als generalisiertem Hilfsmittel, mit dem Hilfe ermöglicht und finanziert wird, prägt auch die Bedingungen der Pflege.

5) Der Widerstand gegen die Begegnung mit der Greisin oder dem Greis in mir entscheidet mit für die Einsamkeit der Greisinnen und Greise.

6) Kritik an der Pflege hat oft weniger mit der Pflege zu tun als vielmehr mit dem Miterleben-Müssen des Verfalls geliebter Menschen.

7) Utopische Erwartungen an die Pflege und utopische Zusagen der Pflege/Anbieter verschlimmern die Situation und führen zu unnötigen Enttäuschungen, Konflikten und Verletzungen.

8) Börsennotierte Unternehmen profitieren von der Sicherheit der Einkünfte durch die Pflegeversicherung und erobern den Pflegemarkt.

9) Die Verbesserung der Finanzierung und der Arbeitsbedingungen für die professionel-len Pflegekräfte ist erforderlich, wird aber allein die Pflegenot nicht beseitigen.

10) Bei aller Klage über eine erwartete Pflegekatastrophe gibt es bundesweit und auch in Würzburg beispielhafte Engagements für die Pflege, in denen professionelle Pflegekräfte und Bürgerinnen und Bürger gemeinsam und einander ergänzend daheim und in Pflegeeinrichtungen pflegen.

Wer wird Sie pflegen und wen werden Sie pflegen?

Literatur: Ernst Engelke: Die Wahrheit über das Sterben. Wie wir besser damit umgehen. (2022) TB Rowohlt Verlag Reinbek 2. Aufl. (2015) 12 €

Unter dem Titel „Machen wir’s gemeinsam“ hat Professor Dr. Ernst Engelke, Würzburg, die Studie zum Pflegeproblem veröffentlicht. Download der Studie hier.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sicherheitsabfrage * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen