Gewusst wo ich bin

Bewegungsmuster wird mit dem iPhone erfasst.

Was da aussieht wie ein Lebewesen aus dem Weltall, ist mein Bewegungsprofil.
Wenn ich zur Zeit die Zeitungen aufschlage oder aktuelle Nachrichten im Internet verfolge, gibt es ein Thema, das besonders auffällt. Eigentlich nicht besonders neu, denn seit Juni 2010 bekannt aber es wird jetzt breiter behandelt. Ich rede von der Datensammlung beim iPhone. Das iPhone und offensichtlich auch das iPad speichern die jeweiligen Aufenthaltsorte. Mit der frei im Internet verfügbaren Software “iPhoneTracker” können die Daten ausgelesen und grafisch dargestellt werden. Siehe das nebenstehende Bild. Dabei verrate ich wo ich überall gewesen bin. Die Software läßt auch eine zeitliche Zuordnung zu und da fängt es an interessant zu werden.

Apple selbst versichert, dass es die gewonnen Daten nicht an dritte weitergeben wird. Und verweist auf seine Datenschutzrichtlinien, mehr dazu bei Heise-Online. Wenn die Daten zwar erfasst aber nicht verwendet werden, stellen sich bei mir zwei Fragen: Sommerloch oder Datenvorratsspeicherung – für welchen Fall auch immer.

Was meinen Sie dazu?

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsabfrage * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen