Fünf wichtige Technologietrends für Gesellschaft und Wirtschaft

Im Mittelpunkt steht dabei das Thema Künstliche Intelligenz.

Je nahtloser sich Technologie in unser Privatleben und den beruflichen Alltag einfügt, desto wichtiger wird es für alle, die Beziehung zwischen Verbrauchern und Herstellern neu zu definieren und Umgang mit den neuen Technologien verantwortungsvoll in den Mittelpunkt zu stellen.

Das Verhältnis zwischen Verbraucher und Hersteller wird sich ändern. War es in der Vergangenheit eine Einbahnstraße so wird es zukünftig eine Schnellstraße sein, auf der in beiden Richtungen Daten ausgetauscht werden. Der Verbraucher war bisher passiver Nutzer von Produkten und Dienstleistungen. Zukünftig tragen die Verbraucher mit ihren Daten zu permanenter Weiterentwicklung bei. Ja man kann schon fast sagen, dass das Funktionieren von Produkten und Dienstleistungen durch den Datenaustausch erst ermöglicht wird.

Die Beratungsgesellschaft Accenture hat in einer Studie fünf wichtige Technologien vorgestellt, die schon heute möglich sind und in den nächsten Jahren in die Praxis umgesetzt werden können. Das Thema Künstliche Intelligenz hat dabei herausragende Bedeutung.

1. Künstliche Intelligenz für alle

Die Weiterentwicklung von Künstlicher Intelligenz (KI) hat Auswirkungen auf Wirtschaft und Gesellschaft. Je besser KI funktioniert, desto größer ist ihr Einfluss auf den Alltag der Menschen. Für Unternehmen, deren Geschäftsmodelle immer stärker auf KI basieren, bedeutet das, ihrer gesellschaftlichen Verantwortung nachzukommen und klare Regeln zu definieren, was KI darf und was nicht.

2. Erweiterte Realität lässt Grenzen verschwimmen

Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR) lassen die Grenze von realer und virtueller Welt immer mehr verschwimmen. Damit verändern diese Technologien die Lebens- und Arbeitsweise der Menschen und nivellieren räumliche Distanzen.

3. Vertrauen ist bei Daten wichtig

Je stärker sich Geschäftsmodelle von Unternehmen auf Daten stützen, desto größer wird eine neue Form der Verwundbarkeit. Inkorrekte, manipulierte und tendenziöse Daten können zu fehlerhaften Geschäftserkenntnissen und verzerrten Entscheidungen mit einer erheblichen Auswirkung auf die Gesellschaft führen. Dieser Herausforderung begegnen Unternehmen am besten zweigleisig, indem sie noch stärker auf korrekte Datensets achten und gleichzeitig Anreize zur Manipulation vermindern.

4. Partnerschaften für neue Geschäftsmodelle

Unternehmen sind für ihr Wachstum auf technologiebasierte Partnerschaften über Branchengrenzen hinweg angewiesen. Ihre eigenen veralteten Systeme sind jedoch nicht dafür gemacht, solche Ökosysteme von Partnern zu unterstützen. Die führenden Unternehmen von morgen werden die sein, die heute im großen Stil Partnerschaften anstreben und ermöglichen, ihre internen Systeme und Prozesse dafür aber frühzeitig auslegen.

5. Intelligente Strukturen für das Internet des Denkens

Unternehmen setzen hohe Erwartungen in intelligente Umgebungen, die mittels Robotik, KI und immersiven Erfahrungen entstehen. Um diese intelligenten Umgebungen zum Leben zu erwecken, müssen Unternehmen nicht nur ihre Mitarbeiter weiterbilden und neue Fähigkeiten aufbauen, sondern auch ihre Unternehmens-IT auf den neuesten Stand bringen.

Zum Download der Studie

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsabfrage * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen