Die Stützen der Gesellschaft

Auf Zeit Online fand ich eine interessante Artikelserie zum Themenbereich „Ehrenamt“.
Der Artikel beginnt mit „Wie arm wäre Deutschland ohne das Ehrenamt? Gäbe jeder Dritte von uns – so viele sind es nämlich – sein Engagement auf, reduzierten sich unkomplizierte Hilfe, zwischenmenschliche Wärme und unzählige Freizeitangebote wohl auf ein Minimum. Unsere Gesellschaft wäre in der Tat wesentlich ärmer. Mehr noch, sie wäre wohl ziemlich armselig.“

Im Zusammenhang mit dem Europäischen Jahr der Freiwilligentätigkeit ist der dreiteilige Artikel äußerst informativ. Die Überschrift für den ersten Teil ist „Die Stützen der Gesellschaft„.
Im zweiten Teil setzt sich der Artikel mit dem Thema „Verfestigt freiwilliges Engagement vorhandene Missstände?“ auseinander, um dann im dritten Teil die kritische Behauptung „Die Helfer zeigen dem Staat, wo er versagt“ aufzustellen.

Der komplette Artikel ist eine sehr gute Abrundung des Themenbereiches und regt zum Nachdenken an.

Zum Artikel geht es hier lang.

Foto: Rainer Sturm – pixelio.de

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sicherheitsabfrage * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen