Die Älteren sollen sich einmischen

Erste Früchte des seniorenpolitischen Gesamtkonzepts für Stadt und Landkreis.

Die Mainpost berichtet am 11.3.2011:

Die neue Fachstelle für Seniorenfragen am Gesundheitsamt ist Ergebnis des Seniorenpolitischen Konzepts für Stadt und Landkreis Würzburg. Die Sozialpädagogin Tonia Keller hat die Fachstelle inne. Sie möchte vor allem in den Landkreisgemeinde feste Ansprechpartner für Senioren etablieren. Einige Gemeinden haben dabei schon kräftig Vorarbeit geleistet.

Den kompletten Artikel können Sie hier einsehen.

Tonia Keller koordiniert die Seniorenarbeit im Landkreis
Foto:LRA
Tonia Keller sagt, dass es im Landkreis bereis 24 Seniorenvertretungen gibt, sie möchte aber das auf alle 52 Landkreiskommunen ausdehnen. Durch fachliche Unterstützung und Beratung werden die Kommunen unterstützt.

Die Landesseniorenvertretung LSVB hat eine Broschüre herausgegeben, die bei Gründung und Aufbau kommunaler Seniorenvertretungen hilfreiche Informationen bereit hält. Download der Broschüre hier

Das Seniorenforum Würzburg und Umgebung unterstützt die Vernetzung durch Veröffentlichung von Terminen, Fachartikeln und Hinweis auf relevante Veröffentlichungen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsabfrage * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen