Bürgerinformationsveranstaltung zur Zukunft der Würzburger Innenstadt

Einblick in Integriertes Städtebauliches Entwicklungskonzept.

Stadtplanung
Foto: Rainer Sturm - pixelio.de
Die Stadt Würzburg hat im Sommer 2010 ein Integriertes Städtebauliches Entwicklungskonzept (ISEK) Innenstadt an das Büro für Stadt- und Verkehrsplanung Planersocietät in Dortmund in Auftrag gegeben. Mit diesem ISEK sollen vorhandene Planungs- und Umbauaktivitäten in der Würzburger Innenstadt zusammengeführt und in ein integriertes Gesamtkonzept überführt werden, das funktionale Perspektiven des Würzburger Zentrums mit städtebaulich-gestalterischen Aspekten verknüpft.

Im Mittelpunkt stehen dabei der konstruktive Umgang mit den Stärken und Schwächen der Innenstadt sowie die Entwicklung von realistischen Zukunftsbildern und notwendigen Handlungsstrategien. Diese werden in einem offenen Dialog mit den betroffenen Akteuren in der Innenstadt entwickelt.

Für die Stärkung des Wohn-, Einkaufs- und Arbeitsstandorts Würzburg ist die funktionale und städtebauliche Aufwertung der Innenstadt ein zentraler Baustein. Dabei geht es zum einen um die Aufwertung des vorhandenen Stadtraums und die Optimierung bestehender Nutzungsstrukturen. Zum anderen spielen in diesem Zusammenhang auch die
Potenzialflächen zur Ergänzung und Stärkung vorhandener Innenstadtnutzungen eine wichtige Rolle.

Zur Vorbereitung der Aufwertungs- und Entwicklungsmaßnahmen wird das Integrierte Städtebauliche Entwicklungskonzept erarbeitet, das eine notwendige Voraussetzung für Mittel aus der Städtebauförderung darstellt. Es muss als Klammer bereits im Prozess befindliche Planungen integrieren und einen gemeinsamen Überbau mit einer starken Leitidee und einem abgestimmten Zielsystem bilden.

Im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung findet am Mittwoch, 30. März 2011, von 19 bis 21 Uhr eine Bürgerinformationsveranstaltung zur Projektvorstellung und öffentlichen Diskussion des Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzepts im Ratssaal statt.

Folgender Programmablauf ist vorgesehen:

  1. Begrüßung und Einführung in das Thema durch Oberbürgermeister
    Georg Rosenthal und Stadtbaurat Christian Baumgart
  2. Vorstellung der Bestandsanalyse und der Zeitachse des ISEK
    Innenstadt durch das Büro für Stadt- und Verkehrsplanung Planersocietät
    aus Dortmund
  3. Ausblick auf die nächsten Schritte auf dem Weg der Realisierung
  4. Gemeinsame Diskussion
  5. Ausblick: Nächste Informationsveranstaltung für die Bürger.
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsabfrage * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen