Baumpflege mit viel Technik

Mit großem technischen Aufwand wurde die 80-jährige Pappel vom städtischen Gartenamt gepflegt.
Foto: Theresa Stawski
Im Zwischengemäuerbach in Heidingsfeld hat das Gartenamt eine
80-jährige Schwarzpappel eingekürzt. Aufgrund der schwer zugänglichen Lage im Bachbett unmittelbar an der Zindelgasse/Schollergasse hinter dem ehemaligen Rathaus, war sehr viel technisches Gerät notwendig um die Arbeiten durchzuführen.

Ein 55-Tonnen-Kran musste die benötigten Arbeitsmaschinen, darunter ein Raupenhubsteiger, Container und Häcksler, in das Bachbett heben. Die „Füße“ des Raupenhubsteigers, die zum Teil im Bachbett verankert wurden, fanden auf dem rutschigen Untergrund wenig Halt und so mussten die Arbeiter einige Manövrierarbeit und fein Justierungen leisten, um einen sicheren Aufstieg in die Kronen der Schwarzpappel zu ermöglichen. Nachdem ein Mitarbeiter des Gartenamtes die Äste vom Stamm aufwärts einkürzte, wurden die herabgefallenen, zum Teil sehr wuchtigen Äste gleich gehäckselt.

Die Einkürzungen fanden zum ersten Mal im Jahr 2000 statt. Jetzt hatten wiederum Starkäste bei Wind und Sturmböen Dachflächen berührt und Ziegel losgerissen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsabfrage * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen