Älter darf man werden – nur nicht alt!

Realistische Altersbilder entwickeln und neue Wege gegen Altersdiskriminierung gehen.

Bereits im September 2009 fand in Köln eine Tagung zum Thema „Neue Wege aus der Altersdiskriminierung“ statt. Am „runden“ Kaffeetisch und in kleinen Gruppen hatte dort jede Stimme Gewicht. Die persönlichen Erfahrungen, Vorschläge und Ideen für neue Wege aus der Altersdiskriminierung von 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmern waren in einladender
Atmosphäre gefragt.

Neue Wege aus der Altersdiskriminierung – der Name war Programm für die Tagung: So war die Einbeziehung aller Tagungsteilnehmenden mit ihren persönlichen sowie allgemeinen Erfahrungen am Nachmittag angesagt. Die partizipative Methode „Welt-Café“, die nur in Elementen angewandt wurde, hatte das Ziel, über realistische Altersbilder neue Wege aus der Altersdiskriminierung zu finden. Bei dieser Methode versammelten sich die rund 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer an 20 Thementischen und diskutierten lebhaft miteinander.

Die Tische umfassten die folgenden Aktionsbereiche:
• Eigenes Altersbild/Selbstwahrnehmung
• Generationen
• Öffentliches Leben
• Politik
• Kunst/Kultur
• Kommunikation/Medien
• Bildung

Eine Auswahl von Vorschlägen und Ideen ist in dieser Veröffentlichung zu finden.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsabfrage * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen