blumenbeet.jpg

Seniorenforum Würzburg und Umgebung

"Von Senioren für Senioren"

Zeit für Kinder und Familien?

Familienpaten für den Landkreis Würzburg gesucht.

Familien_PatenJungen Familien fehlt heute oft das Netzwerk aus Großeltern und Verwandten, die ein paar Stunden Zeit haben, um die Eltern zu entlasten und Kindern die nötige Aufmerksamkeit zu schenken. Hier können Familienpaten helfen: Mit Kindern spielen, basteln, vorlesen, zum Spielplatz gehen, einfach Zeit haben für Kinder und damit Müttern oder Vätern eine kleine Auszeit ermöglichen.

Die „Koordinationsstelle frühe Kindheit“ (KoKi), die dem Amt für Jugend und Familie im Landkreis Würzburg angeschlossen ist, sucht für diese Aufgabe lebenser- fahrene Menschen, die sich zwei bis fünf Stunden in der Woche als Familienpaten engagieren möchten.

„Kinder brauchen für ihre gesunde Entwicklung Bezugspersonen, die sich liebevoll und mit Geduld mit ihnen beschäftigen. Familienpaten erleben, dass die Zeit mit den Kindern auch für sie selbst eine Bereicherung ist und viel Spaß macht“, berichtet Christine Dawidziak-Knorsch, eine der Ansprechpartnerinnen des Netzwerks frühe Kindheit. Familienpaten wählen sich die Zeit selbst aus, in der sie für ihre „Patenfamilie“ da sein wollen, so Dawidziak-Knorsch weiter.

Die ehrenamtlichen Familienpaten werden von den KoKi-Fachfrauen auf ihre Tätigkeit vorbereitet und auch während des Einsatzes in der Familie beraten. Für Fahrtkosten oder für kleine Ausflüge mit den Kindern erhalten die Familienpaten eine Aufwands- entschädigung.

Kontakt und Informationen bei: Christine Dawidziak-Knorsch, Landratsamt Würzburg, Zeppelinstraße 15, 97074 Würzburg, KoKi – Netzwerk frühe Kindheit
Tel: 0931/ 8003 -139, c.dawidziak-knorsch@lra-wue.bayern.de

Foto: rudolf ortner / pixelio.de

Das Internetcafe „Von Senioren für Senioren“ feiert 15. Geburtstag

Am 6.4.2000 wurde der Grundstein für die einzigartige Erfolgsstory gelegt. Mehr als 150 Gäste waren anwesend als wir, damals noch im Ehehaltenhaus, den Startschuss für das Internetcafe „Von Senmioren für Senioren“ gegeben haben. Bis heute kamen rund 25.000 Besucherinnen und Besucher, um sich fit für Computernutzung und Internet zu machen. Aus der Erinnerung heraus haben […]

weiterlesen »

Nach dem Brandanschlag in Tröglitz: wir alle sind gefordert!

Was der Nazionalsozialismus hinterlassen hat. Viele von uns erinnern sich noch. Das darf niewieder vorkommen. Einer der Gründe, warum ein Teil der deutschen Bevölkerung zurzeit offen gegen Ausländer hetzt, darf in mangelnder Bildung gesehen werden. Die Frage ist an dieser Stelle m.E. berechtigt, ob die Bildungspolitik dieses Landes in der Vergangenheit versagt hat. Die Landeszentrale […]

weiterlesen »


Wien: A1 Forum Digitale Bildung – Aktives Altern heißt Teilhabe

Wir haben einmal über den „berühmten“ Tellerrand geschaut, nach Wien. In seinem Vortrag hat Klaus Thien, Geschäftsführer des Österreichischen Instituts für Erwachsenenbildung, auch zwei Beispiele aus Würzburg vorgestellt. Ein Fazit: Aktives Altern heißt die Möglichkeit der Teilhabe an vielen Lebensbereichen. Gerade dabei bieten digitale Tools und soziale Medien großes Potenzial. Digitale Kompetenz und technische Ausstattung […]

weiterlesen »

Grundlagenseminar Kommunale Seniorenvertretung – Bezirk Unterfranken in Kooperation mit LSVB

Am 27.2.2015 fand dieses Seminar, veranstaltet von der Seniorenakademie Bayern in Kooperation mit der LSVB, im ME-Haus in Würzburg statt. In diesem Seminar wurde vermittelt, wie und mit welchen Verfahrensformen der Aufbau einer Seniorenvertretung oder eines Seniorenbeirates in einer Kommune erfolgen kann, welche Ziele und Erwartungen mit der Arbeit von Seniorenvertretungen verbunden sind aber auch […]

weiterlesen »


Das Internet wird für viele Senioren unverzichtbar

Aber: Schallplattenspieler häufiger genutzt als Smartphones. Viele ältere Menschen können sich ein Leben ohne Internet nicht mehr vorstellen. Jeder zweite Internetnutzer ab 65 Jahren (46 Prozent) erklärt das Internet für sich persönlich als unverzichtbar. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Digitalverbands BITKOM im Rahmen des Wissenschaftsjahres „Die digitale Gesellschaft“. Danach sind […]

weiterlesen »

Ehrenamt braucht Unterstützer

Landkreis Würzburg: Ein Dankeschön-Abend für die Partner aus der Wirtschaft. In Bayern sind rund 36 Prozent der Bevölkerung über 14 Jahre ehrenamtlich tätig, das sind fast 3,8 Millionen Menschen. Und im Landkreis Würzburg scheint sich dieser Landestrend zu bestätigen. Denn Landrat Eberhard Nuß konnte beim „Dankeschön-Abend“ für die Partner der Ehrenamtskarte des Landkreises bereits die […]

weiterlesen »


Gegen die Uhr: Glück schaffen, solange es noch geht

Jean-Pol Martin berichtet über seine nachberuflichen Tätigkeiten. Ich wurde gebeten, die Strategien zu schildern, mit denen ich versuche nach der Pensionierung und mit Blick auf die tickende Uhr meinem Leben weiterhin hohe Qualität zu verleihen. Dazu muss ich ein bisschen ausholen: ich wurde 1943 in Paris geboren. Das Umfeld, in dem ich aufwuchs, war wie […]

weiterlesen »

Übungsleiter-Fachtagung am 17. Januar 2015

Stadt Würzburg Kultur-, Schul- und Sportreferat lädt ein: alle Aktiven aus der Würzburger Sportlandschaft. Unter dem Motto „Volle Dröhnung Ehrenamt“ des Netzwerkes „Sport und Soziales“ findet am am 17.01.2015 im Matthias-Ehrenfried-Haus diese Fachtagung statt. Von 9.30 Uhr bis 17.30 Uhr werden wir an diesem Tag bereits zum 4. Mal Schulungen in sozialen Fragestellungen für Übungsleiter, […]

weiterlesen »


Mitmachfest Inklusionssport am 09. Mai 2015

Bereits jetzt schon weist das Netzwerk Inklusionssport Mainfranken – ein Zusammenschluss verschiedener lokaler Organisationen im Bereich des Behindertensports – mit der Sportstiftung Thomas Lurz/Dieter Schneider auf das erneut (alle zwei Jahre) stattfindende 2. Mitmachfest Inklusionssport „No Limits“ am Samstag den 09. Mai 2015 auf und im Uni-Sportzentrum Würzburg-Hubland hin. (2013 besuchten über 1000 Teilnehmer unser […]

weiterlesen »


Copyright © 2015 by: Seniorenforum Würzburg und Umgebung • Template by: BlogPimp • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.