Altstadt_v.jpg

Seniorenforum Würzburg und Umgebung

"Von Senioren für Senioren"

Nach dem Brandanschlag in Tröglitz: wir alle sind gefordert!

Was der Nazionalsozialismus hinterlassen hat. Viele von uns erinnern sich noch. Das darf niewieder vorkommen.

politik_unterrichtEiner der Gründe, warum ein Teil der deutschen Bevölkerung zurzeit offen gegen Ausländer hetzt, darf in mangelnder Bildung gesehen werden. Die Frage ist an dieser Stelle m.E. berechtigt, ob die Bildungspolitik dieses Landes in der Vergangenheit versagt hat. Die Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg hat einen inhaltlich und grafisch an- sprechenden Leitfaden für den Politik- und Gesellschaftskundeunterricht für Gymnasien im Jahre 2011 herausgegeben.

Der müsste wohl wesentlich öfter herangezogen werden und die dort beschriebenen Handlungs- empfehlungen in die Tat umgesetzt werden.

Wie wir wissen, finden die rassistisch motivierten Demonstrationen besonderen Zulauf aus Bevölkerungsteilen, die andere schulische Ausbildungen genossen und in der Regel weniger fundierte Unterrichtsinhalte vermittelt bekamen. Müsste jetzt nicht auch an dieser Stelle die Qualität verändert werden?

Hier können Sie den Leitfaden erreichen.

Wien: A1 Forum Digitale Bildung – Aktives Altern heißt Teilhabe

Wir haben einmal über den „berühmten“ Tellerrand geschaut, nach Wien. In seinem Vortrag hat Klaus Thien, Geschäftsführer des Österreichischen Instituts für Erwachsenenbildung, auch zwei Beispiele aus Würzburg vorgestellt. Ein Fazit: Aktives Altern heißt die Möglichkeit der Teilhabe an vielen Lebensbereichen. Gerade dabei bieten digitale Tools und soziale Medien großes Potenzial. Digitale Kompetenz und technische Ausstattung […]

weiterlesen »

Dia­lo­grun­de „Di­gi­ta­les bür­ger­schaft­li­ches En­ga­ge­ment“

Verfolgen Sie die Veranstaltung am 2. März per Livestream! Für die meisten gemeinnützigen Organisationen ist die eigene Webpräsenz heute eine Selbstver- ständlichkeit. Immer mehr werden dabei auch die enormen Möglichkeiten erkannt, die sich aus der Vernetzung mit Hilfe sozialer Netzwerke wie Facebook, Twitter oder auch Flickr ergeben. Der Einsatz von Informationstechno- logien kann jedoch auch […]

weiterlesen »


Das Internet wird für viele Senioren unverzichtbar

Aber: Schallplattenspieler häufiger genutzt als Smartphones. Viele ältere Menschen können sich ein Leben ohne Internet nicht mehr vorstellen. Jeder zweite Internetnutzer ab 65 Jahren (46 Prozent) erklärt das Internet für sich persönlich als unverzichtbar. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Digitalverbands BITKOM im Rahmen des Wissenschaftsjahres „Die digitale Gesellschaft“. Danach sind […]

weiterlesen »

Im Fokus: Wer oder was bewegt bürgerschaftliches Engagement?

Jahrestagung der Freiwilligenagenturen 2014 Unter dem Motto »Wer oder was bewegt Engagement? Potenziale und Grenzen aus der Sicht von Freiwilligenagenturen« fand vom 10. bis 12. November 2014 in Augsburg die 19. Jahrestagung der bagfa und der Stiftung Mitarbeit statt. Die Jahrestagung ist mit 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmern die größte Fachtagung für Freiwilligenagenturen und interessierte Akteure […]

weiterlesen »


Wann Technik bedenklich wird

Studie zeigt ethische Klippen im Umgang mit altersgerechten Assistenzsystemen auf. Was Techniker und Ingenieure entwickeln, ist schon fantastisch. Ihre Erfindungen helfen Seniorinnen und Senioren, länger als früher alleine in den eigenen vier Wänden wohnen zu bleiben. „Ambient assisted living“ oder „Homecare“ nennt man auf Neudeutsch Innovationen wie interaktive Wohnraumgestaltungen mit Bewegungssensoren, die bei Stürzen automatisch […]

weiterlesen »

Ehrenamt braucht Unterstützer

Landkreis Würzburg: Ein Dankeschön-Abend für die Partner aus der Wirtschaft. In Bayern sind rund 36 Prozent der Bevölkerung über 14 Jahre ehrenamtlich tätig, das sind fast 3,8 Millionen Menschen. Und im Landkreis Würzburg scheint sich dieser Landestrend zu bestätigen. Denn Landrat Eberhard Nuß konnte beim „Dankeschön-Abend“ für die Partner der Ehrenamtskarte des Landkreises bereits die […]

weiterlesen »


„NO LIMITS!“: Inklusion ist, wenn alle mitmachen

Netzwerk Inklusionssport Mainfranken veranstaltet 2. inklusives Sportfest „NO LIMITS!“. Wenn Menschen mit und ohne Handicap gemeinsame Sache machen, nennt man das Inklusion. Und wenn sie gemeinsam Sport machen, sollte dies ohne (ab-)grenzen passieren – „NO LIMITS!“ eben. So sehen das die „NO LIMITS!“-Organisatoren aus Würzburg, die gerade die zweite Auflage des inklusiven Sportfestes planen. Unter […]

weiterlesen »

Gegen die Uhr: Glück schaffen, solange es noch geht

Jean-Pol Martin berichtet über seine nachberuflichen Tätigkeiten. Ich wurde gebeten, die Strategien zu schildern, mit denen ich versuche nach der Pensionierung und mit Blick auf die tickende Uhr meinem Leben weiterhin hohe Qualität zu verleihen. Dazu muss ich ein bisschen ausholen: ich wurde 1943 in Paris geboren. Das Umfeld, in dem ich aufwuchs, war wie […]

weiterlesen »


Übungsleiter-Fachtagung am 17. Januar 2015

Stadt Würzburg Kultur-, Schul- und Sportreferat lädt ein: alle Aktiven aus der Würzburger Sportlandschaft. Unter dem Motto „Volle Dröhnung Ehrenamt“ des Netzwerkes „Sport und Soziales“ findet am am 17.01.2015 im Matthias-Ehrenfried-Haus diese Fachtagung statt. Von 9.30 Uhr bis 17.30 Uhr werden wir an diesem Tag bereits zum 4. Mal Schulungen in sozialen Fragestellungen für Übungsleiter, […]

weiterlesen »


Copyright © 2015 by: Seniorenforum Würzburg und Umgebung • Template by: BlogPimp • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.