wue-amb-hell.jpg

Seniorenforum Würzburg und Umgebung

"Von Senioren für Senioren"

Stadtrat von Würzburg hat dem Kommunalen Aktionsplan zur Umsetzung der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen – UN-BRK – zugestimmt

kom_aktionsplan_wueDer Kommunale Aktionsplan wurde nach dem Motto der Selbstbestimmt-Leben-Bewegung „Nichts über uns – ohne uns“ in einem sehr großen öffentlichen Rahmen erarbeitet. In 6 Bürgerwerkstätten zu den Handlungsfeldern Bildung und Erziehung, Arbeit und Beschäftigung, Bauen und Wohnen, Mobilität, Kultur-Freizeit-Sport sowie Gesellschaftliche, soziale und politische Teilhabe haben Würzburger Bürgerinnen und Bürger, Betroffene und die Fachöffentlichkeit erarbeitet, welche Erfolge zur Umsetzung der Inklusion bereits erzielt wurden, wo weiterer Handlungsbedarf besteht und welche Maßnahmen zur Verbesserung der Situation und zur Umsetzung der Inklusion vorgeschlagen werden können.

Daneben wurden die Handlungsfelder und Zwischenergebnisse in 13 Sitzungen mit einem aus 31 Experten bestehenden Begleitgremium intensiv besprochen und diskutiert.

Die 5-köpfige Lenkungsgruppe, bestehend aus dem Kommunalen Behindertenbeauftragten und gleichzeitigen Vorsitzenden des Behindertenbeirats, Herrn Karl-Heinz Marx, sowie dessen Stellvertreter, Herrn Roland Franz, dem Sozialreferenten, Herrn Robert Scheller und dem Leiter der Beratungsstelle für Senioren und Menschen mit Behinderung, Herrn Volker Stawski und dessen Stellvertreterin, Frau Jutta Behr, steuerte den Gesamtprozess.

Die große Bürgernähe – es haben jeweils zwischen 90 bis 120 Personen an den Veranstaltungen teilgenommen – ist ein Qualitätsmerkmal des Kommunalen Aktionsplanes. Er spiegelt daher sehr gut die Bedarfe, Wünsche und Anliegen der Würzburger Bürgerinnen und Bürger mit und ohne Behinderung wider.

Der Kommunale Aktionsplan zum Dowload hier.

“Die 66″ – Die Sozialministerin auf der Messe für alle ab 50

Am Sonntag, 6. April besuchte Frau Staatsministerin Emilia Müller die Messe „Die 66″ im MOC in München. Nach einer Podiumsdiskussion zum Thema „Rentengerechtigkeit für Frauen” und einem Messerundgang stellte sie sich den Fragen der Journalisten. Hier der Film mit dem Interview und Eindrücken von der Messe.

weiterlesen »

Innovationen für Kommunen und Regionen im demografischen Wandel (InnovaKomm)

Mit dem Demografiewettbewerb „InnovaKomm“ fördert das BMBF Innovationen der Mensch-Technik-Interaktion (MTI), welche die konkreten Bedarfslagen adressieren, die sich aus dem demografischen Wandel für Kommunen und Regionen ergeben und zu spürbaren Verbesserungen für die Menschen vor Ort führen. Elementarer Bestandteil ist die maßgebliche Einbindung kommunaler und regionaler Akteure, um die Passgenauigkeit der Innovationen sicherzustellen und Beispiele […]

weiterlesen »


Sozialministerin Müller: ” Wir laden Ehrenamtskarteninhaber zum Ehrenamtskongress ein – nehmen Sie an der Verlosungsaktion teil!”

“Ehrenamt zahlt sich aus, das wissen die rund 3,8 Millionen bayerischen Ehrenamtlichen schon lange. Denn wer sich engagiert, der erfährt persönliche Wertschätzung, kann sich den eigenen Interessen gemäß einbringen und an Aufgaben wachsen. Die Bayerische Ehrenamtskarte, mit der wir besonders engagierte Bürgerinnen und Bürger auszeichnen, ist zudem eine Anerkennung mit Mehrwert. Für zehn Karteninhaber gibt […]

weiterlesen »

50 Jahre Freiwilliges Soziales Jahr

Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig dankt Jugendlichen für ihr gesellschaftliches Engagement. Ob in Sportvereinen, Pflegestationen, einem Museum oder einer Kindereinrichtung: Seit über 50 Jahren nutzen viele Jugendliche und junge Erwachsene die Möglichkeit, ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) zu absolvieren. Die Motivationen sind vielfältig: Die jungen Erwachsenen haben den Wunsch, sich gesellschaftlich zu engagieren. Sie möchten besondere Erfahrungen […]

weiterlesen »


Selbstbestimmt leben im Alter

Nachlese zum Tag der “Älteren Generation am 2.4.2014″. Das Bild von den älteren Menschen hat sich erheblich gewandelt. Hohe Mobilität, längere Lebenserwartung und große Bereitschaft sich freiwillig zum Wohle der Allgemeinheit zu engagieren, zeichnen die Älteren heute aus. Das Internet gewinnt immer mehr an Bedeutung. Facebook und Twitter, soziale Netzwerke schlechthin, sind für viele keine […]

weiterlesen »

Sozialministerin Müller: “Ältere wollen sich engagieren – wir ermöglichen es ihnen”

Institut für lebenslanges Lernen – Bürgerschaftliches Engagement im Alter – wurde zum Tag der Älteren Generation (2.4.2014) angekündigt. “Ältere Menschen stehen heute mitten im Leben. Sie sind in vielen Bereichen Vorbild und bereichern unsere Gesellschaft mit Erfahrung und Wissen. So betätigen sich knapp 30 Prozent der über 65 Jährigen im Freistaat schon heute ehrenamtlich, weitere […]

weiterlesen »


Kiliani 2014: Seniorennachmittag

Freier Eintritt und buntes Programm.

weiterlesen »

Nach dem Amtseid: OB Christian Schuchardt: “Gemeinsam Würzburg voranbringen”

Als Bürgermeister Dr. Adolf Bauer dem erst vor 48 Stunden gewählten Christian Schuchardt die Amtskette umhängte, war der Amtswechsel perfekt: Mit Applaus begrüßten die anwesenden Stadträte und Würzburger das neue Stadtoberhaupt. Schuchardt bedankte sich für den großen Vertrauensvorschuss: “Ich werde ein Oberbürgermeister für alle Menschen in unserer Stadt sein. Das Gemeinwohl hat für mich Vorrang […]

weiterlesen »


Kunstforum 55+ Kunst, Kreativität und Kaffee

Renée Sintenis – Die Schönheit der Tiere. Unter diesem Titel bietet das Museum im Kulturspeicher eine besondere Veranstaltungsreihe an. Den Besucher erwartet ein Programm, das sich von den gewohnten Führungen abhebt. Angesprochen sind neugierige, nachdenkliche, kreative und offene Menschen. Das Kunstforum beginnt mit einem Kunstgespräch, das jeweils in einem Ausstellungsraum des Museums vor einem ausgewählten […]

weiterlesen »


Copyright © 2014 by: Seniorenforum Würzburg und Umgebung • Template by: BlogPimp • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien