wue-amb-hell.jpg

Seniorenforum Würzburg und Umgebung

"Von Senioren für Senioren"

Ethische Orientierung

Weiterbildung sensibilisiert für Probleme im Umgang mit Ambient Assisted Living

RisikoEin dickes Paket an interessanten AAL-Kursen schnürte das Zentrum für Qualitätssicherung in Studium und Weiterbildung der Universität Rostock in den vergangenen Jahren. Besonders spannend ist ein Zertifikatskurs zum Thema „Ethik und Recht“ des Projekts „WeiterBildung im Bereich Ambient Assisted Living“ (BAAL). Schließlich birgt der Einsatz von Technologien im häuslichen Umfeld und bei der Pflege von Senioren nicht nur Chancen. Er ist durchaus mit Risiken verbunden.

In einem Skript zu einer Ethik-Vorlesung des deutschen Philosophen Julian Nida-Rümelin heißt es zum Thema „Risiken“: „Ein Risiko ist legitim, wenn der Betroffene ihm zustimmt.“ Nun ist eben dies im Falle von AAL nicht immer möglich. Man denke an Menschen mit Demenz. Gleichzeitig stehen gerade sie im Fokus, wenn es um technische Assistenzsysteme gibt. Ist doch ihr Unterstützungsbedarf besonders groß. Dass Demenzkranke nicht einwilligen können, stellt deshalb ein besonderes ethisches Problem dar. Darüber hinaus sind aber auch Datenschutzfragen bei AAL relevant. Werden doch durch AAL-Systeme oft etliche Daten erhoben. Weiterlesen »

Veranstaltungsprogramm 2014/2015 der Betreuungsstelle – Beratungsstelle für Betreuer

Die Betreuungsstellen der Stadt und des Landkreises Würzburg haben erneut gemeinsam ein Veranstaltungsprogramm für ehrenamtliche Betreuer, Bevollmächtigte und Interessierte zusammengestellt. Die Fachvorträge sollen Ihnen die Gelegenheit bieten, sich über Vorsorgemöglichkeiten, sowie über Entwicklungen im Betreuungsrecht und angrenzende Themen zu informieren. Alle Bürgerinnen und Bürger aus der Stadt und dem Landkreis Würzburg sind herzlich dazu eingeladen. […]

weiterlesen »

Kerstin Gressel: die neue Ansprechpartnerin in der Servicestelle Ehrenamt beim Landratsamt Würzburg

Die neue Ansprechpartnerin für Ehrenamtliche in der Servicestelle Ehrenamt des Landkreises Würzburg heißt Kerstin Gressel. Für ihre neue Aufgabe in Vollzeit hat sie sich von März bis November 2013 durch eine Weiterbildung im Hochschulzertifikatslehrgang „Professionelles Management von Ehrenamtlichen“ der Hochschulkooperation Ehrenamt in Nürnberg (Infos auf www.hochschul-kooperation-ehrenamt.de) mit dem Abschluss Freiwilligenmanagerin (HKFM) vorbereitet. Bereits seit April […]

weiterlesen »


Projekt „Attraktives Ehrenamt im Sport“

Das DOSB-Projekt „Attraktives Ehrenamt im Sport“ ist ein Modellprojekt von Sportvereinen/-verbänden, Freiwilligenagenturen und Seniorenbüros zur Weiterentwicklung der Vorstandsarbeit ehrenamtlich geführter Sportvereine. Zentral ist die Beschäftigung mit dem übergreifenden Thema „Freiwilligenmanagement“ vor der Frage, wie Vorstandsarbeit attraktiver gestaltet werden kann, um mehr Menschen für ein Engagement in Leitungspositionen in Sportvereinen zu begeistern. Weiterlesen —>>> Trailer “Ehrenamt […]

weiterlesen »

Mit körperlicher Aktivität Demenz vorbeugen

Sportmediziner informieren darüber, dass nur die frühzeitige regelmäßige körperliche Aktivität einer Demenz im höheren Lebensalter vorbeugt. Das Risiko ließe sich um bis zu einem Drittel senken. Mit zunehmender Lebenserwartung der Weltbevölkerung ist eine Zunahme demenzieller Erkrankungen zu erwarten. Bisher gibt es keine medikamentöse Möglichkeit einer Demenzprävention. Ohne medikamentöse oder andere wirksame Demenzprävention wird sich die […]

weiterlesen »


Treffen der Generationen mit “Tante JU”

Am 27.07. 2014 lud der Flug Sport Club Giebelstadt (FSCG) zu Rundflügen mit einer JU 52 ein. Von diesem Flugzeug aus den 40ern des letzten Jahrhunderts gibt es nur noch wenige flugfähige Exemplare. In Fliegerkreisen wird die alte Dame liebevoll Tante Ju genannt, da sie mittlerweile 78 Jahre jung ist. Jung gehalten wird die von […]

weiterlesen »

Ältere Menschen in der Mediengesellschaft

RegiKon – Regionalkonferenz für Unterfranken. Die Regionalkonferenz für Unterfranken unter dem Motto “Ältere Menschen in der Mediengesellschaft” fand am Donnerstag, den 17. Juli 2014 in Würzburg statt. Univ.-Prof. Wolf D. Oswald hielt einen Vortrag mit anschließender Diskussion zum Thema “Alzheimer – Schicksal oder Herausforderung?! – Welche Rolle können die neuen Medien dabei übernehmen?”. Eine kurze […]

weiterlesen »


Gemeinsam durchstarten

In über 11.200 Kommunen gestalten Bürgerinnen und Bürger in Deutschland gemeinsam mit Politik und Verwaltung eine lebenswerte Zukunft. Doch viel zu oft werde das Wissen und Know How untereinander nicht ausgetauscht, bemängelt die Bertelsmann Stiftung. Unter dem Titel „Gemeinsam durchstarten“ veröffentlicht die Stiftung deshalb einen Praxisratgeber, der wichtige Handlungsempfehlungen aufzeigt. Das Buch, das heute zum […]

weiterlesen »

Motive des bürgerschaftlichen Engagements

Kernergebnisse einer bevölkerungsrepräsentativen Befragung durch das Institut für Demoskopie Allensbach im August 2013. Das BMFSFJ hat eine bevölkerungsrepräsentative Umfrage in Auftrag gegeben, die erstmals differenzierte Auskunft gibt und belastbare Daten liefert. Eine lebendige Gesellschaft basiert auf stabilen Verantwortungsbeziehungen, für die Partnerschaft und freiwilliges Engagement eine wichtige Rolle spielen. Die Gründe für das Engagement ändern sich […]

weiterlesen »


“Gemeinsam in die Zukunft!”

Vom 2. bis 4. Juli 2015 geht es im Congress Centrum Messe Frankfurt um ein möglichst aktives, gesundes und engagiertes Älterwerden. Schirmherrin des 11. Deutschen Seniorentages, der zum ersten Mal in Frankfurt am Main stattfindet, ist Bundeskanzlerin Angela Merkel, die die Veranstaltung gemeinsam mit der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, dem hessischen Ministerpräsidenten […]

weiterlesen »


Copyright © 2014 by: Seniorenforum Würzburg und Umgebung • Template by: BlogPimp • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien